044 500 2328 | info@refa.ch | Kontakt

REFA Zeitaufnahmen

Zeitaufnahmen mit REFA – dem Erfinder der Methodik

In vielen Unternehmen, gerade in KMUs, wird das Thema Zeitaufnahme in seiner Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg deutllich unterschätzt. Zeitaufnahmen machen das Betriebsgeschehen transparent und zeigen Optimierungsansätze auf. Werden sie nicht durchgeführt, führt dies erfahrungsgemäss bereits nach wenigen Jahren dazu, dass die Vorgabezeiten durch nicht optimale Prozesse überschritten werden – in der Praxis häufig um 3 – 6 % innnert 5 Jahren. Somit kommt es zu Mehrkosten in diesem Bereich, welche mithilfe einer Potenzialanalyse nach REFA aufgedeckt werden können.
 
Gerade in einer Zeit, in welcher der starke Franken jede Reduktion der Produktkosten zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor im Export macht, liefern einfach nachvollziehbare Zeitaufnahmen wertvolle Daten für viele Unternehmensbereiche, insbesondere:

  • in der Kostenrechnung, ganz besonders bei der Kalkulation;
  • zur Vermeidung von Überkapazitäten im Personalbereich;
  • bei der Auftragssteuerung zur Ermittlung von tatsächlichen Liefer- oder Produktionszeiten;
  • als Basis für eine Prozessoptimierung in der Produktion;
  • bei der Auftragsplanung und -steuerung zur Reduzierung von Durchlaufzeiten;
  • im Rahmen der Personalbedarfsplanung für Entscheidungen über personelle Anpassungen;
  • bei der Prozessverbesserung in der Produktion, z. B. zur Aufdeckung von Verschwendung;
  • als Basis für Entlohnungssysteme, wie z. B. Leistungslohn.


Die Zeitaufnahme von REFA

Bei der REFA-Zeitaufnahme wird die Zeitaufnahme direkt am jeweiligen Arbeitsplatz erstellt. Dabei wird der zu beurteilende Arbeitsablauf gemeinsam mit dem Mitarbeiter in abgrenzbare Ablaufabschnitte untergliedert.
Zu diesen Ablaufabschnitten werden dann die einzelnen Zeitaufnahmen durchgeführt. Weiter werden dann zu jedem Ablaufabschnitt die entsprechenden Leistungsgrade vom REFA-Fachmann geschätzt.

Bei der Erstellung von REFA-Zeitaufnahmen wird zwischen zyklischen und nichtzyklischen Abläufen unterschieden. Bei einem zyklischen Ablauf fertigt der Mitarbeiter die Teile stets in der festgelegten gleichen Ablauffolge und bewegt immer die gleichen Volumina an Teilen. Das ist bei einem nichtzyklischen Ablauf nicht der Fall. Hier springt der Mitarbeiter zwischen den unterschiedlichen Abläufen hin und her und bewegt auch unterschiedliche Volumina.


Verifizierung / Überprüfung von Zeitstudien / REFA-Gutachten

Wir prüfen für Sie – mit aller gebotenen Neutralität – bereits vorhandene Zeitaufnahmen in allen Bereichen Ihres Unternehmens. Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter erhalten so objektive Zahlen für Entlohnungsfragen, Verteilzeiten und Verteilzeitzuschläge sowie Leistungsgradbeurteilungen.


REFA Chronos als Instrument

Die Zeitaufnahme und die Auswertung der aufgenommenen Zeiten wird mit dem hauseigenen System REFA Chronos durchgeführt. Die fertig ausgewertete Zeitaufnahme erhalten Sie als PDF-Datei oder als Excel-Export. Die von uns ermittelten Zeitdaten können dann direkt in Ihr Produktionsplanungs- und Steuerungssystem (PPS-System) importiert werden.


Drucken

Unsere Qualität zu Ihrem Vorteil – ISO 9001:2008 zertifiziert

Das Qualitätsmanagementsystem von REFA Suisse GmbH ist so eingerichtet, dass Sie als Kunde stets mit optimalen Leistungen rechnen können. Ob beim Consulting, beim Coaching oder bei den Seminaren, das Zertifikat ISO 9001:2008 bestätigt effiziente Prozesse und die wirksame Anwendung des QM-Systems.